Trauerfall

Vorhergehensweise bei Eintritt eines Trauerfalls

 

1. Die Ruhe bewahren

 

Es fällt Hinterbliebenen und Angehörigen oft schwer in dieser belastenden Situation Ruhe zu bewahren und die ersten Schritte in einem Trauerfall zu unternehmen. Deshalb möchten wir Ihnen mit den folgenden Zeilen eine kleine Hilfe dazu geben, was nun zu tun ist.

 

 

2. Einen Arzt verständigen

 

Nach dem Eintritt des Todes zuhause müssen Sie sofort einen Arzt verständigen.

Dies kann der Hausarzt oder vorab der Notdienst sein. Für den Arzt sollten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereitlegen.

Den Ausweis benötigt der Arzt für die Ausstellung des Totenscheines.

Beim Tod im Krankenhaus, Pflegeheim oder Hospiz kümmert sich in der Regel die Einrichtung um die Todesbescheinigung.

 

 

3. Die engsten Angehörigen und Freunde benachrichtigen

 

Sie haben nun ein wenig Zeit und wir empfehlen Ihnen zunächst die engsten Angehörigen und Freunde zu verständigen, die Ihnen ersten Beistand leisten.

Zusammen können Sie die wichtigsten Unterlagen wie z.B. Testament, Verfügungen, Vorsorgevertrag, Personenstandsurkunden, Versicherungspolicen, Grabnutzungsurkunde, usw. suchen.

Im Ernstfall stehen auch wir Ihnen bereits direkt am Telefon unter der Nummer 0941 94660084 mit einem ersten Rat zur Seite.

 

 

4. Das Bestattungsunternehmen kontaktieren

 

Als nächstes sollten Sie das Bestattungsunternehmen benachrichtigen, das den Verstorbenen in den 36 Stunden nach dem Todesfall überführen wird. Wir sind 24 Stunden, auch an Sonn- und Feiertagen für Sie da.

Wir nehmen uns Zeit für Sie und für das anschließende Trauergespräch, das entweder in unseren pietätvollen Räumen oder alternativ bei Ihnen zuhause in Ihrer vertrauten Umgebung stattfinden kann. 

Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir Ihre individuellen und persönlichen Vorstellungen.

Wir kümmern uns neben den klassischen Leistungen im Bestattungswesen auch zuverlässig um die Erledigung sämtlicher Formalitäten und Behördengänge um Sie in möglichst vielen Dingen zu entlasten.

 

 

5. Wichtige Unterlagen für das Bestattungsunternhemen heraussuchen

  • Personalausweis des Verstorbenen
  • Fotografie / Passbild des Verstorbenen
  • Todesbescheinigung vom Arzt
  • Versicherungskarte oder Krankenkassen-Versicherungsnummer
  • Versicherungspolicen (z. B. bei Lebens- / Sterbegeldversicherung)
  • Vorsorgevertrag für die Bestattung, falls vorhanden
  • Melde- und Registrierschein (bei Übersiedlern und ausländischen Bürgern)
  • Rentenanpassungsmitteilung / Pensionsbescheid, falls vorhanden
  • Schwerbehindertenausweis, falls vorhanden
  • Grabstellenurkunde, falls vorhanden
  • Auszug aus dem Familienstammbuch/ Familienregister mit:
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Heiratsurkunde und Geburtsurkunde (bei Verheirateten)
  • Scheidungsurteil (bei Geschiedenen)
  • Sterbeurkunde des Ehepartners (bei Verwitweten)

 

 

 

Sollten Sie Hilfe bei der Beschaffung der Dokumente benötigen, dann sind wir Ihnen gerne behilflich.

 

 

 

 


Bestattung Schäfer

Kumpfmühler Str. 50 / Am Marktplatz

Telefon: 0941 94660084

Telefax: 0941 94660085

E-mail: bestattung.schaefer@gmail.com